Astaxanthin | Echt Vital

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein natürlicher roter Farbstoff aus der Klasse der Carotinoide, der hauptsächlich in der Grünalge Haematococcus pluvialis vorkommt. Paradoxerweise ist die Grünalge häufig jedoch gar nicht grün, sondern rot. Grund ist, dass die Alge in Stresssituationen (extremes Klima, wenig Nahrung, etc.) den roten Farbstoff Astaxanthin ausstößt, um sich zu schützen. Dank Astaxanthin kann Haematococcus pluvialis in lebensfeindlichen Umgebungen bis zu 40 Jahre ausharren.

Astaxanthin in der Nahrungskette

AstaxanthinAstaxanthin ist in der Natur allgegenwärtig und zieht sich durch die komplette Nahrungskette wortwörtlich wie ein roter Faden. Flusskrebse verspeisen die Algen und werden wiederum von Lachsen und Flamingos gegessen. So erhalten alle diese Tiere ihre rötliche Farbe vom Astaxanthin, welches den Lachsen zudem die Kraft zum flussaufwärts Schwimmen geben soll.

Astaxanthin gelangt dabei in jede Zelle des Körpers, denn es besitzt die seltene Fähigkeit, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und kann so auch im Gehirn seine heilenden Kräfte entfalten. Einzigartig ist dabei, dass das fettlösliche Antioxidans auf beiden Seiten der Zellmembran und sogar im Membranzwischenraum wirkt.

ECHT VITAL ASTAXANTHIN

Astaxanthin von ECHT Vital kommt aus einer der fortschrittlichsten Algenfarmen der Welt. Der Rohstoff wird in Israel, genauer in der Arava-Wüste gewonnen, die als optimaler Standort für das Züchten von Algen gilt, da hier die Sonne ganzjährig intensiv scheint. Doch nicht nur die Lage, sondern auch die Technik entspricht bei unserer Partner-Algenfarm allerhöchsten Qualitätsansprüchen. Während in den meisten Algenfarmen Astaxanthin in normalen Freiluftbecken gezüchtet wird, gedeiht ECHT Vital Astaxanthin in Glasrohren. In diesem geschlossenen System kann man Temperatur, Nahrung, pH-Wert, etc. optimal abstimmen und ist nicht von den Umwelteinflüssen, wie bei einem Freiluftbecken, abhängig.


Für ein besonders hochwertiges Produkt vertrauen wir weiter auf ein sehr kleinschrittiges Herstellungsverfahren.

  • Zunächst wird die Algenpflanze durch ein erhöhen der Temperatur und ein Reduzieren der Nahrung unter Stress gesetzt, sodass sie Astaxanthin ausschüttet.
  • Über einen Monat lässt man so den roten Farbstoff gedeihen, bis das Astaxanthin erntereif ist.
  • Anschließend gelangt der Rohstoff nach Deutschland, wo er in mehreren Teilschritten extrahiert wird.

Da Sauerstoffkontakt dem Astaxanthin schadet, muss es luftdicht verkapselt werden. Möglich ist das mit Softgel Kapseln aus Gelatine, welche das im Olivenöl gelöste Astaxanthin vor Oxidation schützen. Eine Kapsel enthält dabei 4 mg. Die Empfohlene Tagesdosis beträgt je nach Körpergewicht und Therapieziel zwischen 4 und 12 mg.

 

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein natürlicher roter Farbstoff aus der Klasse der Carotinoide, der hauptsächlich in der Grünalge Haematococcus pluvialis vorkommt. Paradoxerweise ist die Grünalge häufig jedoch gar nicht grün, sondern rot. Grund ist, dass die Alge in Stresssituationen (extremes Klima, wenig Nahrung, etc.) den roten Farbstoff Astaxanthin ausstößt, um sich zu schützen. Dank Astaxanthin kann Haematococcus pluvialis in lebensfeindlichen Umgebungen bis zu 40 Jahre ausharren.

Astaxanthin in Natur und Mensch

Astaxanthin ist in der Natur allgegenwärtig und zieht sich durch die komplette Nahrungskette wortwörtlich wie ein roter Faden. Flusskrebse verspeisen die Algen und werden wiederum von Lachsen und Flamingos gegessen. So erhalten alle diese Tiere ihre rötliche Farbe vom Astaxanthin, welches dfen Lachsen zudem die Kraft zum flussaufwärts Schwimmen geben soll.

Astaxanthin gelangt dabei in jede Zelle des Körpers, denn es besitzt die seltene Fähigkeit, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und kann so auch im Gehirn seine heilenden Kräfte entfalten. Einzigartig ist dabei, dass das fettlösliche Antioxidans auf beiden Seiten der Zellmembran und sogar im Membranzwischenraum wirkt.

ECHT VITAL ASTAXANTHIN

Astaxanthin von ECHT Vital kommt aus einer der fortschrittlichsten Algenfarmen der Welt. Der Rohstoff wird in Israel, genauer in der Arava-Wüste gewonnen, die als optimaler Standort für das Züchten von Algen gilt, da hier die Sonne ganzjährig intensiv scheint. Doch nicht nur die Lage, sondern auch die Technik entspricht bei unserer Partner-Algenfarm allerhöchsten Qualitätsansprüchen. Während in den meisten Algenfarmen Astaxanthin in normalen Freiluftbecken gezüchtet wird, gedeiht ECHT Vital Astaxanthin in Glasrohren. In diesem geschlossenen System kann man Temperatur, Nahrung, pH-Wert, etc. optimal abstimmen und ist nicht von den Umwelteinflüssen, wie bei einem Freiluftbecken, abhängig.

Für ein besonders hochwertiges Produkt vertrauen wir weiter auf ein sehr kleinschrittiges Herstellungsverfahren.

  • Zunächst wird die Algenpflanze durch ein erhöhen der Temperatur und ein Reduzieren der Nahrung unter Stress gesetzt, sodass sie Astaxanthin ausschüttet.
  • Über einen Monat lässt man so den roten Farbstoff gedeihen, bis das Astaxanthin erntereif ist.
  • Anschließend gelangt der Rohstoff nach Deutschland, wo er in mehreren Teilschritten extrahiert wird.

Da Sauerstoffkontakt dem Astaxanthin schadet, muss es luftdicht verkapselt werden. Möglich ist das mit Softgel Kapseln aus Gelatine, welche das im Olivenöl gelöste Astaxanthin vor Oxidation schützen. Eine Kapsel enthält dabei 4 mg. Die Empfohlene Tagesdosis beträgt je nach Körpergewicht und Therapieziel zwischen 4 und 12 mg.